header

 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Abtastsysteme
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
 · Kassettengeräte

 · Magnetbandköpfe
 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
 · nach Werkstandards

 · Bauelemente
 · ohne Standards
 · Ostdeutsche
 · Rundfunksender

 · Ostdeutsche
 · Fernsehsender

 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Sammeln, aber wie?
 · Ein altes Radio betreiben?
 · Restaurieren
 · Kondensatoren
 · austauschen?
 · Schone Dein
 · Rundfunkgerät!

 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · DDR-Handy
 · Magnetbandköpfe
 · Tonabnehmer
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Schellack-Platten-Story
 · Tefi-Story
 · Antennen
 · Bücher, Literatur
 · Diverses
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte
 · Sammler
 · Museen
 · Handel
 · Linkangebot


Tonträger Deutsche Grammophon AG
Schellack-Schallplatte
Hersteller:   Deutsche Grammophon AG

Herstellungsland: Deutschland
Marke: GRAMMOPHON
Zusatzmarke: Meisterklasse
Erscheinungsjahr: 1941
Bemerkungen zu Erscheinungsjahr: Gravur (Matritzenherstellung): "Mechan. Copt. 1941"
Durchmesser (Zoll (Standard) / mm): 12 / 301
Gewicht (kg): 0,292
Originalpreis: unbekannt
Abspielgeschwindigkeit (U/min): 78
Musik-Rechte-Verwertungs-Gesellschaft: BIEM
Weitere Bemerkungen auf Etikett (außer Titel): Die Stimme seines Herrn, LM, Ipse D.G.B. (in Rechteck eingerahmt)
  Vorderseite Rückseite
Titel: Kaiserwalzer 1. Teil Kaiserwalzer 2. Teil
Bemerkungen zu Titel: Johann Strauß Johann Strauß
Künstler: Berliner Philharmoniker
Dirigent: Staatskapellmeister H.v.Karajan
Berliner Philharmoniker
Dirigent: Staatskapellmeister H.v.Karajan
Titelnummer Etikett / Gravur: 67649 A 67649 B
Weitere Gravuren: X, E, 1483 5/8 GE 9 1484 5/8 GE 9
Zurück  Zurück zur Übersicht Letzte Änderung dieser Seite: 23.04.2017